De  ·  En   ·  Fr   ·  Ru   ·  Ar

Altes Rathaus Bonn


Das Alte Rathaus, zentral direkt am Marktplatz gelegen, wurde von einem kurfürstlichen Baumeister 1737 bis 1738 im barocken Stil erbaut, jedoch erst um 1780 vollständig fertiggestellt.

 

Auch Bundesbürgern, die diese Sehenswürdigkeit noch nicht persönlich in Augenschein nehmen konnten, wird der Blick auf die imposante vergoldete Freitreppe bekannt sein - war sie doch zu Zeiten der alten Bundeshauptstadt Bonn oftmals eine würdige Kulisse für historisch bedeutsame Ereignisse (Ansprachen hoher Politiker wie Theodor Heuß, Charles de Gaulle, John F. Kennedy, Michail Gorbatschow….)

 

Eine lange fällige Sanierung des für Bonn so wichtigen repräsentativen Gebäudes wurde Im Jahr 2010 in Angriff genommen. Die 4,4 Millionen teure Baumaßnahme wird durch das Konjunkturpaket II und durch Spenden des Vereins Altes Rathaus finanziert.
Neben der Erneuerung von Technik und der Sanierung von Fassade und Dach werden die Fenster des Gebäudes renoviert. Die Schmuckseite des Rathauses zieren immerhin sieben Fensterachsen.
Natürlich erfahren die Fenster auch von innen eine Überarbeitung.
Da lag es nahe, die Firma WAND & RAUM in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Rittmannsberger mit der Gestaltung des neuen Fensterkleides zu beauftragen, nicht zuletzt aufgrund  genereller Kenntnisse von Stoffen in historischen Bauobjekten, vor allem jedoch aufgrund der gewonnenen Erfahrung beim ebenfalls im barocken Stil gehaltenen Schloss Augustusburg in Brühl.

 

Wand & Raum schätzt sich geehrt, den Gobelinsaal, das Sternzimmer, das Bürgermeisterzimmer sowie die Fraktionsräume von CDU und FDP mit Dekorationen ausgestattet zu haben.
Impressum